Die CAMERA WORK GmbH mit Hauptsitz in Berlin ist eine der weltweit führenden Unternehmen für Fotokunst. Die gleichnamige Galerie wurde 1997 in Berlin eröffnet. Mehr als 150 Einzelausstellungen von über 70 Künstlern wurden bislang von CAMERA WORK präsentiert. Das Unternehmen ist auf dem internationalen Kunstmarkt tätig und betreut sowohl renommierte Privat- und Unternehmenssammlungen als auch öffentliche Sammlungen auf der ganzen Welt. Zu den von CAMERA WORK betreuten Kunden zählen neben namhaften und prominenten Kunstsammlern auch Privatkunden, die ein Ineresse an Kunst haben oder eine Sammlung aufbauen möchten.

Im Selbstverständnis von CAMERA WORK sind Diskretion, Zuverlässigkeit, Transparenz und ein Anspruch an höchster Qualität und im Kunstmarkt einzigartigem Service fest verankert.

CAMERA WORK AG

Die im Jahr 2001 gegründete CAMERA WORK AG besitzt eine der weltweit größten und wichtigsten Foto- und Fotobuchsammlungen. Die Sammlung umfasst Vintage-Arbeiten namhafter Fotokünstler wie Diane Arbus, Richard Avedon, Louis Faurer, Robert Frank, Dorothea Lange, Peter Lindbergh, Helmut Newton, Irving Penn, Man Ray, Paul Strand und vielen mehr.

Als Aktiengesellschaft im weltweiten Fotokunstmarkt wird somit eine Symbiose aus Fotokunst und Investmentstrategie erreicht. Die Weiterentwicklung dieser Sammlung auf konstant höchstem Niveau steht mit der Förderung der Fotografie als Kunstform gleichberechtigt im Fokus des Handelns der CAMERA WORK AG. Dieses Handeln bildet die Grundlage für Wertsteigerung und langfristige Werthaltigkeit.

Die CAMERA WORK GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der CAMERA WORK AG. Sie betreibt die Galerie CAMERA WORK und ist zuständig für den Galeriebetrieb, der regelmäßig wechselnde Ausstellungen, Messeauftritte und Kooperationen mit Museen und anderen Institutionen umfasst.

Von 2012 bis 2019 betrieb die CAMERA WORK AG darüber hinaus mit der CWC GALLERY in der Ehemaligen Jüdischen Mädchenschule Berlin eine temporäre Dependance von CAMERA WORK. Mit der CWC GALLERY, die auf zeitgenössische Kunst spezialisiert war, konnten ausgewählte zeitgenössische Künstler auf dem Kunstmarkt etabliert und zugleich in das Künstlerportfolio von CAMERA WORK aufgenommen werden.

Die CAMERA WORK AG führte von 2006 bis 2019 das Museum THE KENNEDYS in Berlin – das zweitgrößte Museum der Welt zur Geschichte der Kennedy-Familie. Sämtliche Exponate stammen aus der unternehmenseigenen Sammlung. Nachdem seit 2004 einzelne Bestandteile der Kennedy-Sammlung für internationale Museumsausstellungen als Leihgaben zur Verügung gestellt wurden, wird das Museum THE KENNEDYS mit seiner Standortschließung in Berlin zu einer Wanderausstellung umkuratiert, um weltweit präsentiert werden zu können.

INVESTOR RELATIONS

Handelsregister Berlin-Charlottenburg
HRB 106815 WKN 677150

Vorstand: Ute Hartjen
Aufsichtsratsvorsitzender: Clemens J. Vedder

Kontakt:
Alexander Golya
+49 (0)30 31007745
alexander.golya@camerawork.de

Kennedy Museum

Unweit der berühmten Berliner Museumsinsel präsentiert das Museum THE KENNEDYS eine der weltweit größten Sammlungen zur Familiengeschichte der Kennedys. Zahlreiche Fotografien, seltene Filmaufnahmen, historische Dokumente sowie persönliche Gegenstände der Kennedys legen in architektonisch inspirierender Atmosphäre Zeugnis vom Leben und von der Ausstrahlung dieser außergewöhnlichen Familie ab.

Besonderen Raum widmet das Museum in seiner Ausstellung der Biografie John F. Kennedys und dessen Amtszeit als amerikanischer Präsident. Dank seiner Anteilnahme am Schicksal des geteilten Berlins – ausgedrückt in seinen legendären Worten »Ich bin ein Berliner« vom 26. Juni 1963 – gelang es dem charismatischen JFK, sich einen bleibenden Platz im Herzen der Deutschen zu sichern.

Das Museum präsentiert zudem mehrmals jährlich wechselnde Sonderausstellungen zu verschiedenen Themen rund um die Familie Kennedy.

Team

Coming soon

Jobs

Praktikum (w/m/d)

Wir bieten regelmäßig jungen Menschen die Möglichkeit, in einem Praktikum die Galerie CAMERA WORK kennenzulernen und Erfahrungen im Galeriewesen zu sammeln. Das Vollzeitpraktikum, das im Regelfall auf eine Laufzeit von 3 Monaten ausgelegt ist,  gibt Einblicke in die Arbeitsweise der Galerie CAMERA WORK: von Ausstellungskuratierung, über Öffentlichkeitsarbeit bis hin zu Handling von Kunst ermöglicht ein Praktikum einen Überblick über die abwechslungsreichen Arbeitsbereiche. Ein einschlägiges Studium und/oder Fachwissen sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung. Bewerberinnen und Bewerber müssen immatrikuliert sein. Das Praktikum wird vergütet.

 

KONTAKT

Senden Sie uns bitte Ihre Bewerbungsunterlagen in Form eines tabellarischen Lebenslaufes und eines kurzen Motivationsschreibens per E-Mail an:

Alexander Golya
E-Mail: alexander.golya@camerawork.de
Tel.: +49 (0)30 31007745